Pluspunkte

  • Man trifft Leute, denen man bereits im wahren Leben begegnet ist
  • Einfache Anmeldung und Profilerstellung
  • Möglichkeit, sein Profil mit seinem Spotify Account zu verbinden

Negativpunkte

  • Wenige Nutzer in Deutschland
  • Datenschutz nicht transparent

Unser Rating

 

2.5 von 5 Herzen

 

ab 2,49 €

pro Woche
(Premium-Mitgliedschaft)

 

Bewertung


 

Profilerstellung

4 von 5 Herzen

Suchfunktion

4 von 5 Herzen

Besonderheiten

3 von 5 Herzen

Seriosität

2 von 5 Herzen

Kosten

2 von 5 Herzen

 

Der Testbericht


 

Mit der App von Happn könnt ihr Menschen kennenlernen, denen ihr bereits im echten Leben begegnet seid. Dabei erscheint eine Person, deren Weg ihr kreuzt, auf eurer Timeline. Wenn ihr jemanden seht, der euch gefällt, könnt ihr euch das Profil anschauen. Happn sagt: Die Perfekte App für verpasste Gelegenheiten - oder für schüchterne Menschen. Was die App sonst an interessanten Features bereithält, könnt ihr nachfolgend lesen.

Profilerstellung


 

Positiv

  • Schnelle und kostenlose Registrierung
  • Profilbilder werden automatisch in das Profil eingebunden

Negativ

  • Registrierung nur über Facebook möglich
  • Alle Profildaten werden für das Happn-Profil übernommen
Happn profil-dating-tests.de
happn kosten 1 - dating-tests.de
happn kosten 2 - dating-tests.de
happn kosten 3 - dating-tests.de

 

Suchfunktion


 

Positiv

  • Über Einstellungen kann festgelegt werden, wen man wiederfinden möchte (Geschlecht, Alter, etc.)
  • Andere Nutzer können verborgen bzw. blockiert werden, wenn man von ihnen nicht mehr gefunden werden möchte
  • Die App lokalisiert immer nur Menschen, die sich in der Nähe befinden bzw. befunden haben
  • Happn zeigt die Begegnungen auf einer so genannten Timeline an

Negativ

  • Happn bietet keine eigenständige Suchfunktion an
  • Die Einstellung von Suchkriterien ist sehr begrenzt

Die App setzt voll auf Begegnungen im wahren Leben, daher gibt es keine weiteren Möglichkeiten, sich selbstständig auf die Suche nach einem Partner zu begeben. Die Idee finden wir dennoch sehr innovativ und Happn grenzt sich damit deutlich von anderen Anbietern ab.

Besonderheiten


 
  • Bei Happn trifft man Menschen, denen man im wahren Leben bereits begegnet ist
  • Bei verschiedene Aktivitäten kann man sich näher kennenlernen (Kino, Joggen, Essen gehen, etc.)
  • Es besteht die Möglichkeit, sein Happn Account mit Spotify zu verbinden. So kann man über Musik-Interessen zusammenkommen
  • Man kann Charmes verteilen, wenn einem ein Mitglied gefällt und bleibt so lange Anonym, bis die andere Person den Charm erwidert
  • Man kann sein Instagram-Konto mit Happn verbinden, um bequem neue Profilbilder hochzuladen
  • Die App ist für Frauen kostenlos
  • Männer können sich Gratis-Credits für bestimmte Aktionen verdienen (z.B. indem sie Freunde einladen)

 

Happn Erfahrungsbericht Dating-tests.de

Seriosität


 

Positiv

  • Durch Anmeldung via Facebook wenige Fakeprofile

Negativ

  • Benutzerdaten werden an eine amerikanische Trackingfirma weitergegeben
  • Die App zieht sich alle Daten des Facebook-Profils ausnahmslos
  • Durch das Prinzip der App wird man als Nutzer ständig lokalisiert
  • Es ist unklar, wieviele Nutzer in Deutschland angemeldet sind

Kosten


 

Für Frauen ist die Verwendung von Happn kostenlos. Männer müssen allerdings bezahlen, um Charmes zu verteilen oder Nachrichten zu schreiben. Dafür benötigt man Credits. Die Kostenstruktur stellt sich folgendermaßen dar:

 

3,49 €

 

10 Credits

16,99 €

 

60 Credits

24,99 €

 

100 Credits

43,99€

 

250 Credits

 

Fazit


 
 

Die Idee, die hinter Happn steckt, finden wir wirklich innovativ. Die Tatsache, dass man den Menschen, die man virtuell trifft, bereits im echten Leben begegnet ist, gibt der ganzen Geschichte einen persönlichen Touch. Daher wächst die App stetig weiter. Happn verzichtet auf viele unterschiedliche Funktionen, mit denen man neue Kontakte knüpfen kann und konzentriert sich ganz auf das Prinzip, verpasste Gelegenheiten beim "ersten Treffen" auszugleichen. Das Design der App ist dabei schlicht aber sehr ansprechend.

Probleme bei Happn werden vor allen Dingen beim Datenschutz deutlich. So ist herausgekommen, dass Happn persönliche Nutzerdaten an Dritte weitergibt, ohne das klar ist, wofür diese Daten verwendet werden. Außerdem  ist nicht bekannt, wieviele Nutzer die App in Deutschland hat. Wir hatten während unseres Tests teilweise keine Begegnungen an öffentlichen Plätzen, obwohl wir in Hamburg sind. Problematisch dürfte das vor allen Dingen für diejenigen werden, die in kleineren Orten leben.

Für den ersten Eindruck könnt ihr Happn ja einfach mal selber herunterladen. Da die Anmeldung kostenlos ist, riskiert ihr dabei nicht allzu viel.